Eltern für Eltern und Schule

Die Elternvertreterkonferenz

Die Elternvertreterkonferenz (EVK) setzt sich aus den Elternvertretern der einzelnen Klassen zusammen und trifft sich einmal im Monat.
Ihre Aufgaben sind vielfältig und ihr kommt eine wichtige Rolle innerhalb der Schulorganisation zu.

Die EVK versucht, das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrkräften zu vertiefen und versteht sich als Vermittler und „Kümmerer“, als eine Brücke zwischen Schülern, Eltern, Lehrern, Schulleitung, Vereinsvorstand und den einzelnen Arbeitskreisen der Schule.

Die Elternvertreterkonferenz tauscht sich darüber aus, was bei den Eltern klassenübergreifend für Gesprächsstoff sorgt, vertritt die Interessen der Eltern, bündelt deren Wünsche und Vorschläge und gibt diese an die Schulleitung/den Vereinsvorstand weiter.
Sie informiert die Eltern über aktuelle Schulfragen und vor wichtigen Entscheidungen der Schulleitung/des Vereinsvorstands und organisiert Vorträge zu aktuellen Schulthemen.

Die EVK steht in einem engen, vertrauensvollen Kontakt zu Schulleitung, Vereinsvorstand und Kollegium, nimmt an Konferenzen teil und bezieht Stellung zu Konferenzbeschlüssen von grundsätzlicher Bedeutung. Sie arbeitet zusammen mit der Schulleitung und den Lehrern unterstützend am Lehr- und Erziehungsauftrag der Schule.

Außerdem setzt sie sich in der regionalen Öffentlichkeit im Rahmen der vorgegebenen Grundsätze für die Belange der Schule ein.

Die Elternvertreterkonferenz kontaktieren: E-Mail-Adresse