News

Aktuelles aus Schule, Kindergarten und Hort

Neue Informationen und Ankündigungen der Christian Morgenstern Schule, des Horts und unseres Kindergartens lesen Sie hier. Weitere News, Termine finden Sie im Kalender.

zum Anfang der Seite

Aktuelles rund um Corona

aktualisierte Information: Stand 29. April 2022

Die Schule hat einen Hygieneplan, der die Regeln für die aktuelle Corona-Situation wiedergibt. Hier unter diesem Link kann er heruntergeladen werden. Für Eilige existiert auch eine Kurzfassung unter diesem Link.

Einige kurzgefasste aktuelle Infos:

Die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen entfällt ersatzlos
Die Pflicht zum Tragen von Masken in Innenräumen ist ab dem 1. Mai 2022 aufgehoben. Es liegt in der individuellen Entscheidung von Schülerinnen und Schülern bzw. deren Eltern sowie allen schulischen Beschäftigten, ob sie persönlich freiwillig eine Maske in der Schule tragen möchten.
Es kann keine Gremienbeschlüsse o.Ä. geben, die die Maskenpflicht in Schule oder einzelnen Lerngruppen verpflichtend vorsehen

Alle Regelungen für die Lüftung und die Nutzung der Luftfilter bleiben bestehen

Update vom 29.04.2022:
Die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen entfällt ersatzlos

Die Pflicht zum Tragen von Masken in Innenräumen ist ab dem 1. Mai 2022 aufgehoben. Es liegt in der individuellen Entscheidung von Schülerinnen und Schülern bzw. deren Eltern sowie allen schulischen Beschäftigten, ob sie persönlich freiwillig eine Maske in der Schule tragen möchten.
Es kann keine Gremienbeschlüsse o.Ä. geben, die die Maskenpflicht in Schule oder einzelnen Lerngruppen verpflichtend vorsehen
Alle Regelungen für die Lüftung und die Nutzung der Luftfilter bleiben bestehen

Verpflichtende Schnelltests für das schulische Personal sowie Schülerinnen und Schüler
Bis auf weiteres halten wir an der Testpflicht fest. Die einschlägigen Regelungen bleiben unverändert:
- Wie bisher gilt auch weiterhin: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule, der externen Dienstleister (z.B. Catering- oder Reinigungsunternehmen), der Träger der Freien Kinder- und Jugendhilfe sowie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer dürfen das Schulgelände nur betreten bzw. dort verbleiben, wenn sie einen negativen Corona-Test, einen Impfnachweis oder einen Genesenen-Nachweis vorlegen.
- Wie bisher gilt auch weiterhin: Alle Schülerinnen und Schüler müssen sich zwei Mal in der Woche an den von der Schule festgelegten Tagen mit einem Schnelltest testen. Diese Regelung gilt zunächst weiterhin auch für geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler.

Umgang mit Krankheitssymptomen
Auf dem Weg aus der pandemischen Lage in eine neue Normalität ist auch der gleichermaßen verantwortungsvolle wie unaufgeregte neue Umgang mit Krankheitssymptomen zu beachten.
Nicht jedes Niesen muss ein Anzeichen für eine Corona-Infektion sein. Schülerinnen und Schüler sowie sonstige Personen mit laufender Nase (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern können wie vor der Pandemie wieder zur Schule kommen. Sie sind natürlich gehalten, die allgemeinen Hygienemaßnahmen besonders zu beachten, insbesondere die Husten- und Niesetikette.
Schülerinnen und Schüler sowie sonstige Personen mit Fieber, trockenem Husten und Halsschmerzen sollten bis zum Abklingen der Symptome nicht zur Schule zu kommen und weder an Ganztags- noch an Ferienangeboten teilzunehmen. Es sei denn, die Symptome sind durch eine chronische Erkrankung zu erklären.

Isolationspflichten bei bestätigter Corona-Infektion
Weiterhin unverändert gilt die Absonderungspflicht oder Isolationspflicht für infizierte Personen.

Personen, bei denen ein Schnelltest positiv ausgefallen ist, müssen sich unverzüglich einem PCR-Test unterziehen. Ist auch der PCR-Test positiv und somit eine Infektion nachgewiesen, muss sich die infizierte Person regelhaft zehn Tage isolieren.

1. Hinweise zu den Quarantäne-Anordnungen bei Kontaktpersonen und den Möglichkeiten zur Freitestung
- Zur Gewährleistung eines verlässlichen Unterrichtes in den Schulen wird eine Isolation nur noch für bestätigte Infektionsfälle angeordnet. Quarantäneanordnungen von engen Kontaktpersonen sowie ganzen Gruppen/Klassen sollen möglichst vermieden werden.
- Das bedeutet, dass Schulen auch weiterhin den zuständigen Gesundheitsämtern (GA)
sowie der BSB die durch PCR-Test bestätigten Infektionsfälle inklusive Klasse/Lern-gruppe und Jahrgang gemäß Muster-Corona-Hygieneplan melden.
- Auf der Grundlage dieser Meldung prüft das Gesundheitsamt, ob für die Klasse/Lern-gruppe eine erweiterte serielle Testung angeordnet wird.
- Wird ein Ausbruchsgeschehen festgestellt, kann das zuständige GA abweichende Ein-zelfallentscheidungen treffen und Quarantänen für enge Kontaktpersonen aussprechen.
- Alle Haushaltskontakte sind seit dem 01.11.2021 in Hamburg als enge Kontakt-personen quarantänepflichtig (Ausnahmen s. nächster Punkt). Sind beispielsweise Eltern infiziert, müssen sich die Kinder regelhaft in Quarantäne begeben. Auch Geschwister von infizierten Kindern müssen regelhaft in Quarantäne. Es besteht die Möglichkeit zur Freitestung, wenn keine Symptome auftreten, s.u.
- Folgende Personen müssen als enge Kontaktpersonen (auch bei Haushaltskontakten) nicht in Quarantäne:
 Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben;
 Personen, die in den letzten 90 Tagen eine Zweitimpfung erhalten haben;
 Personen, die in den letzten 90 Tagen eine Infektion hatten und als genesen gelten.
Personen, die zweifach geimpft bzw. geimpft und genesen sind und dies länger als 90
Tage her ist, können mit dem zuständigen Gesundheitsamt abweichende Regelungen
getroffen werden.
- Die Quarantänedauer für Kontaktpersonen beträgt grundsätzlich 10 Tage. Gezählt wird ab dem 1. Tag nach dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person. Bei Haus-haltskontakten gilt die gleiche Absonderungsdauer wie bei dem infizierten Haushalts-mitglied.
- Diese Kontakt-Quarantänedauer kann bei Personen des schulischen Personals (sofern sie nicht die o.g. Ausnahmen erfüllen) durch einen kostenlosen Antigenschnelltest ab dem 7. Tag verkürzt werden. Die Tests können z.B. in einem Testzentrum, in der Apotheke oder beim Hausarzt durchgeführt werden.

- Bei Schülerinnen und Schülern, die mindestens 48 Stunden keine Krankheitszeichen zeigen, kann die Kontakt-Quarantänedauer durch einen kostenlosen Antigenschnelltest ab dem 5. Tag verkürzt werden. Auch diese Tests können z.B. in einem Testzentrum, in der Apotheke oder beim Hausarzt durchgeführt werden.
- Schülerinnen und Schüler, die bis Tag 5 keine Krankheitszeichen entwickeln und bei denen eine regelmäßige Reihen-Testung in der Schule erfolgt, können die Freitestung in der Schule unter Aufsicht vornehmen.
Die Schule stellt in diesem Fall eine negative Testbescheinigung aus. Diese Testbe-scheinigung muss von den Eltern aufbewahrt werden, da ggfs. zu einem späteren Zeit-punkt ein Nachweis über die Verkürzung der Kontakt-Quarantäne erbracht werden muss. Bei Vorlage eines negativen Testergebnisses in der Schule können Kinder wieder in Präsenz am Unterricht teilnehmen.
- Tag 0 gilt als Tag des letzten Kontaktes der Kontaktperson mit einer infizierten Person.
Beispiel: Wenn der letzte Kontakt z.B. eines Schulkindes zu einer positiv getesteten Mitschülerin an einem Mittwoch stattgefunden hat, so könnte für das Schulkind, sofern es keine Krankheitszeichen entwickelt, am nachfolgenden Montag ein Test veranlasst werden und das Schulkind bei Vorlage eines negativen Testergebnis in der Schule wieder am Unterricht teilnehmen. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass das Schulkind an diesem Montag unter Aufsicht die Testung in der Schule durchführt, und die Schule anschließend die Testbescheinigung erstellt.
- Kinder und Jugendliche, die als Haushaltskontakt einer infizierten Person unter Qua- rantäne stehen (Quarantänen im familiären Bereich), können sich grundsätzlich eben-falls ab dem 5. Quarantänetag in der Schule mittels negativem Selbsttest freitesten, sofern sie keine Krankheitsanzeichen entwickelt haben. Im Einzelfall kann das Ge-sundheitsamt eine abweichende Regelung treffen, worüber Familie und Schulleitung vom Gesundheitsamt informiert werden.
Schülerinnen und Schüler, die nach einer bestätigten Infektion nach zehn Tagen oder verkürzter Isolation (siehe anliegende Hinweise) wieder an die Schule kommen, müssen nicht einen offiziellen Genesenennachweis des Gesundheitsamtes vorlegen.
2. Hinweise zu den Isolations-Anordnungen bei Infizierten und den Möglichkeiten zur Freitestung
- Die Pflicht zur Isolation von Infizierten beginnt mit dem Auftreten der Krankheits-symptome oder dem Datum des ersten positiven Abstrichs und besteht grundsätzlich für 10 Tage. Sie wird schriftlich durch das zuständige Gesundheitsamt bestätigt.
- Eine Verkürzung der Isolationszeit bei Infizierten ist für Beschäftigte ebenso wie für Schülerinnen und Schüler ab dem 7. Tag mit einem Antigenschnelltest, wenn zuvor 48 Stunden keine Symptome mehr bestanden haben. Der Test ist in diesem Fall in einem anerkannten Schnelltestzentrum durchzuführen, nicht in der Schule.
- Um widersprüchliche Testergebnisse zu vermeiden, können frisch genesene Schüle-rinnen und Schüler, die nach sieben bzw. zehn Tagen Isolation und 48 Stunden Symp-tomfreiheit sowie einer Freitestung mit einem negativen Schnelltest in einem zugelas-senen Testzentrum wieder zur Schule kommen, durch die Schulleitung für sieben Tage nach Rückkehr in die Schule von der schulischen Testpflicht ausgenommen werden.

 

Zum Umgang mit Krankheits-Symptomen und deren Differenzierung im Hinblick auf Corona hat die Schulbehörde hilfreiche Infografiken unter diesem Link für die Grundschule und unter diesem Link für die Mittel- und Oberstufe bereitgestellt.

Besucher*innen (Handwerker*innen, Eltern, etc.) unserer Einrichtung melden sich vor dem Betreten im Sekretariat bei Madlen Reggentin oder Özgül Uluc an, wo ihre Kontaktdaten erhoben werden.

Der Hamburger Senat informiert umfassend und aktuell über die aktuellen Regelungen unter diesem Link.

Umfassende und aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Seite des Robert Koch Instituts.

Was tun im Verdachtsfall: Bitte wenden Sie sich an den ärztlichen Notdienst unter 116 117.

 

zum Anfang der Seite

zum Anfang der Seite